IūüíõU - Urban Art @ Dark

2. Verlängerung bis 30. September

Seit √ľber 20 Jahren lebt¬†FINO91¬†Street-Art in den Tunnelsystemen der Stadt.

Er ist die Kunst und pr√§sentiert nun seine neuesten Werke: dunkel und √ľberirdisch; in Tunneln, auf Schienen, in Z√ľgen.

Video abspielen

Die Ausstellung ist in einem nachempfundenen U-Bahn Tunnel, der komplett im Dunkeln liegt und den sich die Besucher und Besucherinnen erschlie√üen m√ľssen.

Am Eingang gibt es Warnweste und Taschenlampe. In der Urban Art @ Dark-Ausstellung wird mit einem Lichtstrahl die Welt aus Farben, Skulpturen und Miniaturen von FINO91 durchleuchtet. 

Bezirksb√ľrgermeisterin¬†Kirstin Bauch¬†ist Schirmherrin und hat die die Ausstellung¬†er√∂ffnet.

Mind the gap und ab in den ‚ÄúUntergrund‚ÄĚ geht es direkt neben dem U-Bahnhof Kurf√ľrstendamm ab Samstag, 8. Juli 2023.¬†

Video abspielen
URBAN ART @ DARK
Kudamm 227, 10719 Berlin
U-Bahn: Kurf√ľrstendamm¬†
 
mo – sa 13 – 20 Uhr
bis 30. September 
Eintritt frei!
 

ART, but not artig!
FINO91

 

 

All We Wrote

Vom 02. Juni bis 24. Juli 2022 wurde auf dem Kurf√ľrstendamm und der Tauentzienstra√üe die Graffiti-Ausstellung ‚ÄěALL WE WROTE ‚Äď The Passion of Graffiti‚Äú realisiert.

Die Ausstellung hatte es sich zur Aufgabe gemacht, K√ľnstler*innen einzuladen, die an verschiedenen Orten in der Welt die Geschichte der Graffiti entscheidend mitgepr√§gt haben.

Auf insgesamt 19 Objekten arbeiteten 37 K√ľnstler*innen aus New York, Sao Paulo, Paris, Amsterdam und Berlin, die 50 Jahre Graffiti Culture repr√§sentieren.

Im Bereich zwischen Wittenbergplatz und Breitscheidplatz wurden 6 Cubes und 4 Tower aufgestellt, die mit Miniaturen auf den Cubes ein charakteristisches Merkmal der jeweiligen Stadt darstellten. Vom Breitscheidplatz bis zur Uhlandstra√üe waren 5 Trains und 4 weitere Towers installiert. Die Trains waren bemalte Modelle der U-Bahn aus Paris, Amsterdam, New York und Berlin. Da Sao Paulo kein U-Bahn-System hat, wurde zus√§tzlich ein Modell der Berlin S-Bahn aufgestellt. Alle Objekte wurden dann vor Ort von den K√ľnstler*innen aus den jeweiligen St√§dten k√ľnstlerisch gestaltet.

Begleitend wurde der Urban Contemporary Store am Kudamm 21 in der Passage am Kranzler-Eck eingerichtet. Der Store war in der ersten Phase Organisationsstandort und Base f√ľr K√ľnstler*innen. In der 2. Phase diente er zur Pr√§sentation von

ALL WE WROTE und Blvd Ku‚Äôdamm und zum Verkauf von Merch-Produkten der K√ľnstler*innen.

Die gesamte Aktion wurde von einer großen Pressekonferenz bei RTL und einer fulminanten Eröffnungsfeier am 01. Juni 22

begleitet. Die Ausstellung war urspr√ľnglich bis zum 26. Juni.22 geplant und wurde dann verl√§ngert bis zum 24. Juli.22.

Contact